Sprechen Sie mich an! +49 2129 373 566

Termine

27.9.2018, BAmberg
gezielte Entlastung vom Alltagsdruck in Beruf & Privatleben
26. FED-KONFERENZ, VORTRAG

14.9.2018, Ratingen
Agile Breakfast @MT AG

13.8.2018, Düsseldorf
Digitalisierung als Katalysator
GPM Rhein-Ruhr

20.7.2018, Ratingen
BVMW Golf CUP 2018

5.7.2018, Düsseldorf 
Meeting Mittelstand
BVMW

3.7.2018, Düsseldorf
Digitalisierung und Globalisierung
VdU im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Pinkwart

26.6.2018, Hilden
Mobiler Mittelstand
BVMW DÜSSELDORf

14.-18.5.2018, Moskau
Management Workshop

 

 


Publikationen

Sabine Dietrich auf YouTube 

förderland Business Magazin für Entscheider 09/2018
Baustelle Kommunikation

TOURISTIK ZEITUNG 06/2018
Stressfrei Urlaub machen

ARCHITEKTURZEITUNG 04/2018
Kreativ gegen Alltagsstress

STARTUPVALLEY 02/2018
WORKBASE-BEITRAG
Wie sich Start-Up-Unternehmer in 3 Schritten gezielt entlasten

Edition F 03/2018
Bieten Sie Erwartungen die Stirn

E-Book
Heute kein Druck

VertriebsZeitung 02/2018
Jetzt ist Schluss! Wie Sie den Druck im Vertrieb rausnehmen

Stress abbauen Blog - Bremen
Wir müssen reden!

.....

WILEY-VCH Verlag 2017
DAS ANTI-DRUCK-BUCH

Die Generation Y macht’s vor

So schaffen Sie den Sprung in die Führungsgegenwart …

 Vor einigen Wochen besuchte ich die Fotoausstellung „Shoot! Shoot! Shoot!“ in Oberhausen – eine wirklich tolle und gelungene fotografische Zeitreise durch die 60er und 70er Jahre.

Doch hier zeigte sich wieder einmal: Wenn auch bestimmte Dinge unverändert bleiben, der kontinuierliche Wandel findet sich überall. Während die Schwarz-Weiß-Fotografie und der Personenkult uns auch heute noch begleiten, haben sich die Mode, wie auch die bewunderten Typen deutlich gewandelt.

Ähnlich ist es auch mit dem Verständnis von Führung: Führung gab es schon immer und wird es immer geben. Doch heute funktioniert sie nach anderen Mechanismen und braucht nicht nur in der Arbeitswelt 4.0 neben der Führungskraft auch den verantwortungsbewussten Mitarbeiter.

 

Die Generation Y macht es vor

Etwas zugespitzt ist die Aufteilung im klassisch hierarchischen Führungsstil klar: Der Vorgesetzte denkt, aber arbeitet nicht, während der Mitarbeiter arbeitet, aber nicht denkt. Was in den 60er Jahren innerhalb stark untergliederter mechanistischer Arbeitsprozesse noch funktioniert haben mag, entspricht wohl kaum mehr einer modernen Denkweise vom Arbeitsverhältnis zwischen Mitarbeiter und Führungskraft. Und vor allem: Es entspricht nicht den heutigen Erwartungen des Nachwuchs, für den der Chef nicht mehr Kontrolleur, sondern vor allem Mentor und Coach für die persönliche und unternehmerische Entwicklung sein soll.

Gerade diese Erwartungen zeigen, dass Führung in beide Richtungen möglich ist, wenn – ja, wenn nicht nur die Führungskräfte, sondern auch die Mitarbeiter sie „richtig“ umsetzen. Und genau hier liegt der Hund meist begraben. Denn Führung braucht Sie als Mitarbeiter, der selbst in Aktion tritt und sich und sein Umfeld aktiv gestaltet, statt nur auf Vorgaben „von oben“ zu reagieren. Also: Auch Sie dürfen und sollen Verantwortung übernehmen – und dazu gehört, dass Sie Ihren Chef führen.

 

Zweigleisig – aber richtig!

Abgesehen von Kommunikationsregeln, die Sie einsetzen, um Ihren Standpunkt deutlich zu machen und zu verteidigen, oder die Sie verwenden um Transparenz herzustellen, schaffen Sie den Schritt in die Führung Ihres Chefs vor allem durch die richtigen Informationen und einem Positiv-Kreislauf:

Informationen einholen: Um Ihre Führungskraft bestmöglich zu unterstützen, brauchen Sie Informationen: Welche Ziele verfolgt sie? Welche Befürchtungen hat sie? Was ist ihr wichtig? Wie tickt sie? Und vor allem: Wie können Sie sie unterstützen? Wofür ist Ihre aktuelle Aufgabe wichtig? Wenn Sie diese Informationen nicht haben, dann sorgen Sie dafür, dass Sie sie bekommen. Wursteln Sie nicht irgendwie weiter – das hilft weder Ihnen noch Ihrem Chef. Sondern fragen Sie solange nach, bis Sie alles wissen, um effektiv arbeiten und Ihren Chef unterstützen zu können.

Informationen geben: Ihr „Führungsanspruch“ gilt auch für Feedback oder Entscheidungen: Wenn Ihre Führungskraft Ihnen diese nicht von sich aus gibt, fragen Sie aktiv danach. Wenn Sie so Informationen erhalten, ist es auf der anderen Seite Ihre Pflicht als Mitarbeiter, die Führungskraft mit den nötigen Informationen zu versorgen. Dabei sollten Sie ihren Bedarf an Informationen so gut abschätzen können, dass Sie wissen, was für sie nötig ist. Und das liefern Sie ihr – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Selbst wenn Ihr Vorgesetzter glaubt, schon genug zu wissen, Sie aber anderer Meinung sind: Machen Sie weiter.

Die Story finden: Geben Sie Ihrer Führungskraft auch die Geschichte rund um Ihre Information: Sie braucht von Ihnen nicht nur die Details, sondern auch deren Einordnung in den Kontext. Sie wird Ihre Argumente und Ihren Standpunkt ungleich besser nachvollziehen können, wenn Sie ihr die ganze Story zu den Einzelteilen liefern.

In den Positiv-Kreislauf einsteigen: Um eine reibungslose Zusammenarbeit zu sichern, empfehle ich Ihnen, direkt bei der Übernahme einer Aufgabe in diesen Kreis einzusteigen. Quittieren Sie die neue Aufgabe und prüfen Sie, ob Sie den Auftrag richtig verstanden haben. Melden Sie ruhig zurück, was Sie verstanden haben, und lassen Sie sich dieses Verständnis bestätigen. Sie machen sich ans Werk und wenn Sie fertig sind, melden Sie Ihrem Chef den Vollzug. Damit schließen Sie den Kreis.

 

Viel zu oft findet dieser letzte Schritt keine Beachtung: Für den Chef verschwindet die Aufgabe gefühlt im Nirvana. Er weiß nicht, wo Sie damit stehen, ob Sie Schwierigkeiten haben oder längst damit fertig sind. Der Kreis schließt sich für ihn nicht. Das ist eine unbefriedigende Situation. Geben Sie die Rückmeldung auf jeden Fall, denn selbst wenn es Ihrem Chef nicht bewusst ist: Ein nicht geschlossener Kreis untergräbt das Vertrauen.

 

Ich hatte selbst einmal einen Vorgesetzten, der damals ganz frisch eine Vorstandsrolle übernommen hatte. Er stellte etwas überrascht und bedauernd fest, dass er auf diesem Level kaum noch Menschen hatte, mit denen er sich offen austauschen konnte. Und so nutzte er unseren Jour fixe regelmäßig für den Austausch, der ihm sonst in der neuen Rolle fehlte. Er sprach über 1.000 Themen und kam dabei von Hölzchen aufs Stöckchen. Nach wenigen Wochen wusste ich über alle möglichen Dinge Bescheid einschließlich der Oberfläche seines Wohnzimmerschrankes – nur mit meinen Themen und Entscheidungen waren wir nicht wesentlich weiter.

Also fing ich an, ihm vorab eine Agenda für unser Treffen zu schicken. Das half mir und ihm: Meine Themen kamen besser voran, weil er wußte, was in meinem Bereich aktuell wichtig war und welche Entscheidungen anstanden. Und er konnte mit dem Fortschritt in meinem Bereich punkten. Sie sehen also – von der Führung in beide Richtungen profitieren am Ende alle. Probieren Sie es doch einfach mal aus und berichten Sie mir von Ihren Erfahrungen.

 

Mit besten Grüßen

Ihre Sabine Dietrich 

"Sabine Dietrich besticht nicht nur durch ihre Methodenkompetenz. Auch durch den Blick für die Situation: Sowohl im Projekt selbst als auch im unternehmenspolitischen Umfeld kann sie kritische Situationen antizipieren und frühzeitig unterstützen, diese zu vermeiden. Sie verfügt über eine starke Empathie, kann Personen sehr gut einschätzen und motivieren und findet schnell Zugang und Akzeptanz. Frau Dietrich ist den entscheidenden Tick schneller als andere und dabei 100% zuverlässig. Das sind genau die Grundlagen, die man für erfolgreiche Projektarbeit braucht ..."

Knut Alex

Chief Financial Officer / Chief Operating Officer
CiV Life Moskau

„Frau Dietrich schafft es durch ihr kompetentes, souveränes Auftreten und ihre offene Art, die Teilnehmer von Beginn an zu motivieren. Sie vermittelt alle Inhalte mit reichlich Fachkompetenz auf eine sehr lehrreiche, praxisrelevante und auf alle Teilnehmer abgestimmte Art und Weise. Dabei schafft sie in den Seminaren eine persönliche, fast schon familiäre Atmosphäre.  Untermauert durch ihren großen Erfahrungsschatz ist Frau Dietrich in der Lage, Anregungen für das Tagesgeschäft und die Projektarbeit weiterzugeben und animiert dabei die Teilnehmer, auch mal über den Tellerrand zu schauen. Auf alle Fragen und Wünsche der Teilnehmer geht sie sehr professionell ein.
Wir, und vor allem unsere Projektleiter, freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

Nils-Henrik Kühne

Leiter Project Management Office (PMO)
Verband der Vereine Creditreform e.V.

"Durch die professionelle, erfahrene und individuelle Unterstützung von Frau Dietrich und mpmEXPERTS konnten wir unser Projektmanagement deutlich im Sinne unseres Reifegradmodells weiterentwickeln.

Die auf unser Unternehmen zugeschnittenen Schulungen wurden von den Mitarbeitern sehr positiv aufgenommen und haben dabei geholfen, einen Kulturwandel einzuleiten. Die gemeinsam überarbeiteten und teilweise neu eingeführten Elemente zeigen bereits Wirkung bei der Zielsetzung, unser Projektmanagement noch risiko- und kosteneffizienter aufzustellen."

Frank Raue

Leiter Betriebsorganisation der Delvag Gruppe, der Versicherungsgruppe im Lufthansa-Konzern

"Frau Dietrich führt für unser Unternehmen Führungskräftetrainings durch. Wir haben sie dafür ausgewählt, weil sie uns durch ihre Kompetenz, ihre strukturierte Arbeitsweise und ihr souveränes Handeln überzeugt hat. Seminarteilnehmer schätzen an ihr besonders den Mix aus Theorie und praktischer Anwendung. Ich schätze ihre Professionalität bei der konzeptionellen Zusammenarbeit und in der Beratung zu Trainingsdesigns und -methoden ebenso wie ihr Engagement bei der Weiterentwicklung von Trainings und Ihre Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit sehr."

Elke Westmeier

Spezialistin Qualifizierung, AXA Konzern AG, Köln

"Seit Jahren führen wir unsere Schulungen rund um das Projektmanagement an allen Standorten ausschließlich mit Frau Dietrich durch. Dabei reicht das Spektrum der Veranstaltungen vom Einzelcoaching bis zur Vorbereitung von Mitarbeitern für die Projektarbeit und Projektleitung. Die Schulungen wurden sehr kompetent und vor allem individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer und des Unternehmens zugeschnitten, verbunden mit vielen wertvollen Tipps und Beispielen aus der Praxis. Besonders hervorzuheben ist der sehr gute Mix aus Theorie und praktischen Übungen. Das Feedback der Teilnehmer zu den Schulungen war durchgehend sehr positiv und wir können Frau Dietrich uneingeschränkt weiterempfehlen."

Dr. Jürgen Plitt

Stv. Leiter Demandmanagement, Talanx Deutschland Bancassurance

"Begeistert blicke ich auf die wertvollen und ereignisreichen Projektmanagement-Seminare von Frau Dietrich zurück. Nicht nur fachlich überzeugen die Seminare, ausgestattet mit einer reichhaltigen Toolbox für Projektleiter, sondern insbesondere auch durch den lebendigen und praxisnahen Austausch der Teilnehmer. Dem Thema Kommunikation als Schlüssel nachhaltigen Projekterfolgs wird somit an allen Seminartagen besonderer Raum gegeben. Die intensiven Trainings zur Führungskompetenz als Projektleiter machen die reichhaltigen Seminarinhalte erlebbar und zu einem „Mehrwert“ für die persönliche Weiterentwicklung."

Antje Rahlf

neue leben Lebensversicherung AG, Hamburg

"Warum ich gern mit Frau Dietrich zusammenarbeite? Sie ist erfahren und kompetent. Aufgrund ihrer mehrjährigen Tätigkeit als innerbetriebliche Dienstleisterin im Angestelltenverhältnis kennt sie die Matrix-Struktur von Projektarbeit in Großunternehmen und setzt diese Erfahrung direkt und unkompliziert in ihrem Tun um. Als Trainerin geht sie souverän mit Gruppenprozessen und didaktischen Baustellen sowie ungeplanten Stakeholder-Interventionen um und bindet diese gewinnbringend ein. Anforderungen, Bedarfe und Veränderungen in unterschiedlichen Konzeptions- und Umsetzungsphasen werden als Herausforderungen verstanden und konstruktiv aufgenommen ..."

Gottfried Rabenau

Personalentwicklung, Talanx Service AG

"Ich kann Frau Dietrich nur ein riesiges Kompliment machen. Es ist sehr erstaunlich, wie effizient sie auch diesen 3. Baustein durchgeführt hat. Sie bindet das Wissen der Teilnehmer mit ein (optimal!) und ergänzt aus Ihrer Erfahrung mit sehr konkreten Hinweisen. So habe ich den Eindruck, einen ganzen "Rucksack" voll mit in die Praxis mitzunehmen.

100% professionell, hervorragende Methodik und Seminarführung, motivierend!!! Es macht großen Spaß, mit Frau Dietrich zusammenzuarbeiten. Vielen, vielen Dank und alles Gute!"

Volker Lengemann

Talanx Service AG

"Frau Sabine Dietrich verkörpert und lebt Projektmanagement pur. Ich habe vorher schon einige andere Projektmanagement-Weiterbildungen besucht, doch keine der Veranstaltungen war so praxisnah und authentisch wie die von Frau Dietrich. Ihr großer Erfahrungsschatz aus dem richtigen, echten Projektmanagement-Leben ist in ihren Seminaren ganz deutlich zu spüren. Das ist genau das Werkzeug, das ich für meine tägliche, operative Projektmanagementtätigkeit benötige. In Frau Dietrichs Seminaren gibt es zudem immer ausreichend Gelegenheit, das Gelernte praktisch zu üben. Die Feedbacks von Frau Dietrich in diesem Zusammenhang sind Gold wert. Ich fühle mich hervorragend auf Projektmanagement vorbereitet!"

Gerd Germann

Produktmanager und Projektleiter von Produktentwicklungsprojekten
HDI Lebensversicherung AG

"Frau Dietrich leitete als externe Trainerin alle Seminarteile meiner Ausbildung zum Projektleiter nach Konzernstandards. Von der Vermittlung der Grundkenntnisse bis hin zu Rollenspielen als Kommunikations- und Führungstraining hatte sie immer das richtige Mittel parat, den jeweiligen Lerninhalt anschaulich, verständlich und professionell zu vermitteln. Dabei blieb ihre langjährige Erfahrung aus der Praxis jederzeit spürbar. Das individuelle Vorgehen macht es jedem Seminarteilnehmer möglich, auch komplexere Themen nachzuvollziehen ..."

Andreas Gaida

Produktmanager, Talanx Deutschland Bancassurance

"Ich möchte mich nochmals ausdrücklich für Ihre tolle Workshop-Begleitung letzte Woche bedanken. In unserem Haus gibt es noch interessierte Mitarbeiter, denen ich Ihren Workshop bereits wärmstens ans Herz gelegt habe ..."

Karl-Heinz Sedlmayer

Essener Systemhaus, Betrieb der Stadt Essen – IT-Strategie / Vertrieb

"Seit vielen Jahren arbeite ich mit Frau Sabine Dietrich zusammen. Dabei bin ich immer wieder aufs Neue begeistert, wie aufmerksam, zuverlässig und absolut kompetent sie ihre Kunden im Bereich des Projektmanagements begleitet. Dabei ist auch außerhalb des Seminarraums jeder Kontakt mit Frau Dietrich ein sehr angenehmer. Von mir bekommt Frau Dietrich nur 'Bestnoten'!"