Sprechen Sie mich an! +49 2129 373 566

Termine

27.9.2018, BAmberg
gezielte Entlastung vom Alltagsdruck in Beruf & Privatleben
26. FED-KONFERENZ, VORTRAG

13.8.2018, Düsseldorf
Digitalisierung als Katalysator
GPM Rhein-Ruhr

20.7.2018, Ratingen
BVMW Golf CUP 2018

5.7.2018, Düsseldorf 
Meeting Mittelstand
BVMW

3.7.2018, Düsseldorf
Digitalisierung und Globalisierung
VdU im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Pinkwart

26.6.2018, Hilden
Mobiler Mittelstand
BVMW DÜSSELDORf

14.-18.5.2018, Moskau
Management Workshop

 

 


Publikationen

Sabine Dietrich auf YouTube 

TOURISTIK ZEITUNG 06/2018
Stressfrei Urlaub machen

ARCHITEKTURZEITUNG 04/2018
Kreativ gegen Alltagsstress

STARTUPVALLEY 02/2018
WORKBASE-BEITRAG
Wie sich Start-Up-Unternehmer in 3 Schritten gezielt entlasten

Edition F 03/2018
Bieten Sie Erwartungen die Stirn

E-Book
Heute kein Druck

VertriebsZeitung 02/2018
Jetzt ist Schluss! Wie Sie den Druck im Vertrieb rausnehmen

Stress abbauen Blog - Bremen
Wir müssen reden!

.....

WILEY-VCH Verlag 2017
DAS ANTI-DRUCK-BUCH

Infektionsgefahr – wenn Gewohnheiten Sie krank machen

Eine Krankheit tritt häufig bei Führungskräften auf.

Liebe Leser,

in meinen Coachings muss ich leider immer wieder feststellen, dass es unter Führungskräften eine weit verbreitete Krankheit gibt, die sich in den unterschiedlichsten Formen äußert:

Zum Beispiel gibt es die routinierte Führungskraft, die ihre Aufgaben beherrscht, aber trotzdem jeden Tag elf Stunden arbeitet, weil die To-Dos nicht weniger werden. Am Abend kommt sie völlig erschöpft nach Hause und wartet nur noch darauf, bis es am nächsten Tag weitergeht.

Es gibt aber auch den jungen, karrierehungrigen Manager, der endlich als Projektleiter arbeiten darf. Er wird geradezu überrollt von der Aufgabenflut, häufig zusätzlich zu seinem „normalen“ Job, und hat jeden Tag das Gefühl, zu nichts zu kommen.

Falls Sie sich darin wiederkennen, ist die Diagnose klar: Sie leiden an chronischer Zeitknappheit.  

 

Der schleichende Virus

Egal in welcher Form die Zeitknappheit auftritt – als Betroffener fühlen Sie sich kraftlos, ausgepowert und erreichen gefühlt nichts. Und je länger sie anhält, desto frustrierter sind Sie. Die gute Nachricht: Sie selbst können sich von zahlreichen Symptomen dieser „Erkrankung“ heilen. Denn verantwortlich sind letztendlich zu einem erheblichen Teil Ihre Gewohnheiten. Es sind Gewohnheiten, die sich im Laufe der Zeit unbemerkt in Ihr Leben geschlichen haben. Und das ist typisch für Gewohnheiten: Sie sind nicht bewusst gewählt, genauso wenig, wie sie wieder von selbst verschwinden. Und das ist fatal, denn die Gewohnheiten, die zu Zeitknappheit führen, sind Produktivitätskiller! Sie stehlen Ihnen die wichtigste Grundlage für ein zufriedenstellendes und nachhaltiges Arbeiten: Ihren Schwung und Fokus. 

Jetzt schütteln Sie vielleicht mit dem Kopf und glauben, keine schlechten, zeitfressenden Gewohnheiten zu haben?! Ich möchte Ihnen einige Beispiele vor Augen führen – vielleicht erkennen Sie sich ja darin …

 

Der Mensch, das Gewohnheitstier

Eine Gewohnheit, die zu Zeitknappheit führt, ist das Multitasking. Es ist ein Irrglaube, dass das gleichzeitige Erledigen von Aufgaben Zeit spart. Im Gegenteil: Das Gehirn kann sich nicht gleichzeitig auf zwei Themen fokussieren und springt deshalb hin und her. Diese Rein-Raus-Bewegung kostet wahnsinnig viel Energie und Konzentration, die Ihnen dann bei der Bearbeitung der Aufgaben fehlt. 

Das Gleiche gilt für Unterbrechungen aller Art – sei es das Lesen der neuesten WhatsApp-Nachricht oder der schnelle Check der E-Mails: Jede Unterbrechung kostet Sie Zeit und Energie, um anschließend wieder an Ihre originäre Aufgabe anzuknüpfen. Dieser Aufmerksamkeits-Shift kann sogar bis zu 40 Prozent Ihrer produktiven Zeit einnehmen. 

Ein weiterer Zeitkiller ist das Gewohnheitsaufschieben: Bevor Sie den ersten Schritt in einer Sache starten, schnell noch das Gespräch mit dem Kollegen, der zugesagte Rückruf , die Vorbereitung auf das nächste Meeting … Der Tag ist ja noch lang. In Wahrheit aber haben Sie zumeist Angst vor dem ersten Schritt. Diese Angst ist unbewusst, zeigt sich jedoch in dieser ständigen Prioritätenverschiebung. Besonders bei Aufgaben, die keinen Spaß machen, vielleicht auch herausfordernder sind, erst auf lange Sicht Nutzen bringen oder einen längerfristigen Termin haben, neigen viele Menschen dazu, vielen kleinen Aufgaben den Vortritt zu lassen. Blöd nur, dass irgendwann auch der langfristigste Terminplan an seine Grenzen stößt – und dann steigt der Druck immens. Zeitknappheit ist vorprogrammiert.

  

Konsequenz heilt

Sie sehen also, es gibt viele Zeitkiller, die Ihnen auf den ersten Blick gar nicht bewusst sind. Aber wie werden Sie die wieder los? Können Sie sich selbst von Ihrer Krankheit befreien? Ja, Sie können.

Verzichten Sie doch mal bewusst auf Multitasking. Nehmen Sie nicht mehrere Dinge zeitgleich in Angriff, sondern fokussieren Sie sich auf eine Aufgabe. Starten Sie erst dann den nächsten Job, wenn Sie Ihr Ziel-Ergebnis erreicht haben - oder an einem sinnvollen Punkt, der ein schnelles Anknüpfen möglich macht, angekommen sind. Seien Sie konsequent und lassen Sie sich nicht unterbrechen. Gehen Sie nicht ans Telefon, antworten Sie nicht auf Mails, signalisieren Sie „Bitte nicht stören“ über Ihr Verhalten oder auch die geschlossene Bürotür. 

Sollte es Ihnen schwerfallen, Aufgaben anzugehen, beachten Sie die 72-Stunden-Regel: Wenn Sie eine zu erledigende Aufgabe innerhalb dieses Zeitraums nicht angefangen haben, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie das überhaupt noch tun. Starten Sie damit, dass Sie die Aufgabe direkt in Teilschritte zerlegen und Termine setzen. Hauptsache, Sie packen sie an. 

Das Konzept im Großraumbüro erstellen? Schwierig. Suchen Sie für jede Aufgabe die passende Umgebung. Vielleicht ist es sinnvoll, den Vormittag im Home-Office zu verbringen, damit Sie in Ruhe strategische Themen bearbeiten können. Für die Besprechung von vertraulichen Zahlen reservieren Sie sich einen Besprechungsraum. Wichtig ist, dass Sie für jede Aufgabe bewusst eine förderliche Umgebung aussuchen.

Und wenn Sie dann noch das eine oder andere Mal „Nein“ sagen, wenn es wieder irgendetwas ganz dringendes auf den letzten Drücker zu erledigen gibt ...

Sie sehen also: Unter chronische Zeitknappheit zu leiden ist ein ernst zu nehmender Zustand, der Ihr Lebensgefühl stark beeinflussen kann. Aber es ist auch ein Zustand, den sie auflösen können – wenn Sie die Zeitfresser erkennen und konsequent vermeiden. 

Es gibt üblicherweise weder im Büroalltag noch im Privatleben Anforderungen, für die Sie in der gleichen Sekunde aufspringen müssen. Die Erfolge des ungestörten Arbeitens werden Sie überzeugen.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

 

Mit besten Grüßen

Ihre Sabine Dietrich

"Sabine Dietrich besticht nicht nur durch ihre Methodenkompetenz. Auch durch den Blick für die Situation: Sowohl im Projekt selbst als auch im unternehmenspolitischen Umfeld kann sie kritische Situationen antizipieren und frühzeitig unterstützen, diese zu vermeiden. Sie verfügt über eine starke Empathie, kann Personen sehr gut einschätzen und motivieren und findet schnell Zugang und Akzeptanz. Frau Dietrich ist den entscheidenden Tick schneller als andere und dabei 100% zuverlässig. Das sind genau die Grundlagen, die man für erfolgreiche Projektarbeit braucht ..."

Knut Alex

Chief Financial Officer / Chief Operating Officer
CiV Life Moskau

„Frau Dietrich schafft es durch ihr kompetentes, souveränes Auftreten und ihre offene Art, die Teilnehmer von Beginn an zu motivieren. Sie vermittelt alle Inhalte mit reichlich Fachkompetenz auf eine sehr lehrreiche, praxisrelevante und auf alle Teilnehmer abgestimmte Art und Weise. Dabei schafft sie in den Seminaren eine persönliche, fast schon familiäre Atmosphäre.  Untermauert durch ihren großen Erfahrungsschatz ist Frau Dietrich in der Lage, Anregungen für das Tagesgeschäft und die Projektarbeit weiterzugeben und animiert dabei die Teilnehmer, auch mal über den Tellerrand zu schauen. Auf alle Fragen und Wünsche der Teilnehmer geht sie sehr professionell ein.
Wir, und vor allem unsere Projektleiter, freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

Nils-Henrik Kühne

Leiter Project Management Office (PMO)
Verband der Vereine Creditreform e.V.

"Durch die professionelle, erfahrene und individuelle Unterstützung von Frau Dietrich und mpmEXPERTS konnten wir unser Projektmanagement deutlich im Sinne unseres Reifegradmodells weiterentwickeln.

Die auf unser Unternehmen zugeschnittenen Schulungen wurden von den Mitarbeitern sehr positiv aufgenommen und haben dabei geholfen, einen Kulturwandel einzuleiten. Die gemeinsam überarbeiteten und teilweise neu eingeführten Elemente zeigen bereits Wirkung bei der Zielsetzung, unser Projektmanagement noch risiko- und kosteneffizienter aufzustellen."

Frank Raue

Leiter Betriebsorganisation der Delvag Gruppe, der Versicherungsgruppe im Lufthansa-Konzern

"Frau Dietrich führt für unser Unternehmen Führungskräftetrainings durch. Wir haben sie dafür ausgewählt, weil sie uns durch ihre Kompetenz, ihre strukturierte Arbeitsweise und ihr souveränes Handeln überzeugt hat. Seminarteilnehmer schätzen an ihr besonders den Mix aus Theorie und praktischer Anwendung. Ich schätze ihre Professionalität bei der konzeptionellen Zusammenarbeit und in der Beratung zu Trainingsdesigns und -methoden ebenso wie ihr Engagement bei der Weiterentwicklung von Trainings und Ihre Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit sehr."

Elke Westmeier

Spezialistin Qualifizierung, AXA Konzern AG, Köln

"Seit Jahren führen wir unsere Schulungen rund um das Projektmanagement an allen Standorten ausschließlich mit Frau Dietrich durch. Dabei reicht das Spektrum der Veranstaltungen vom Einzelcoaching bis zur Vorbereitung von Mitarbeitern für die Projektarbeit und Projektleitung. Die Schulungen wurden sehr kompetent und vor allem individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer und des Unternehmens zugeschnitten, verbunden mit vielen wertvollen Tipps und Beispielen aus der Praxis. Besonders hervorzuheben ist der sehr gute Mix aus Theorie und praktischen Übungen. Das Feedback der Teilnehmer zu den Schulungen war durchgehend sehr positiv und wir können Frau Dietrich uneingeschränkt weiterempfehlen."

Dr. Jürgen Plitt

Stv. Leiter Demandmanagement, Talanx Deutschland Bancassurance

"Begeistert blicke ich auf die wertvollen und ereignisreichen Projektmanagement-Seminare von Frau Dietrich zurück. Nicht nur fachlich überzeugen die Seminare, ausgestattet mit einer reichhaltigen Toolbox für Projektleiter, sondern insbesondere auch durch den lebendigen und praxisnahen Austausch der Teilnehmer. Dem Thema Kommunikation als Schlüssel nachhaltigen Projekterfolgs wird somit an allen Seminartagen besonderer Raum gegeben. Die intensiven Trainings zur Führungskompetenz als Projektleiter machen die reichhaltigen Seminarinhalte erlebbar und zu einem „Mehrwert“ für die persönliche Weiterentwicklung."

Antje Rahlf

neue leben Lebensversicherung AG, Hamburg

"Warum ich gern mit Frau Dietrich zusammenarbeite? Sie ist erfahren und kompetent. Aufgrund ihrer mehrjährigen Tätigkeit als innerbetriebliche Dienstleisterin im Angestelltenverhältnis kennt sie die Matrix-Struktur von Projektarbeit in Großunternehmen und setzt diese Erfahrung direkt und unkompliziert in ihrem Tun um. Als Trainerin geht sie souverän mit Gruppenprozessen und didaktischen Baustellen sowie ungeplanten Stakeholder-Interventionen um und bindet diese gewinnbringend ein. Anforderungen, Bedarfe und Veränderungen in unterschiedlichen Konzeptions- und Umsetzungsphasen werden als Herausforderungen verstanden und konstruktiv aufgenommen ..."

Gottfried Rabenau

Personalentwicklung, Talanx Service AG

"Ich kann Frau Dietrich nur ein riesiges Kompliment machen. Es ist sehr erstaunlich, wie effizient sie auch diesen 3. Baustein durchgeführt hat. Sie bindet das Wissen der Teilnehmer mit ein (optimal!) und ergänzt aus Ihrer Erfahrung mit sehr konkreten Hinweisen. So habe ich den Eindruck, einen ganzen "Rucksack" voll mit in die Praxis mitzunehmen.

100% professionell, hervorragende Methodik und Seminarführung, motivierend!!! Es macht großen Spaß, mit Frau Dietrich zusammenzuarbeiten. Vielen, vielen Dank und alles Gute!"

Volker Lengemann

Talanx Service AG

"Frau Sabine Dietrich verkörpert und lebt Projektmanagement pur. Ich habe vorher schon einige andere Projektmanagement-Weiterbildungen besucht, doch keine der Veranstaltungen war so praxisnah und authentisch wie die von Frau Dietrich. Ihr großer Erfahrungsschatz aus dem richtigen, echten Projektmanagement-Leben ist in ihren Seminaren ganz deutlich zu spüren. Das ist genau das Werkzeug, das ich für meine tägliche, operative Projektmanagementtätigkeit benötige. In Frau Dietrichs Seminaren gibt es zudem immer ausreichend Gelegenheit, das Gelernte praktisch zu üben. Die Feedbacks von Frau Dietrich in diesem Zusammenhang sind Gold wert. Ich fühle mich hervorragend auf Projektmanagement vorbereitet!"

Gerd Germann

Produktmanager und Projektleiter von Produktentwicklungsprojekten
HDI Lebensversicherung AG

"Frau Dietrich leitete als externe Trainerin alle Seminarteile meiner Ausbildung zum Projektleiter nach Konzernstandards. Von der Vermittlung der Grundkenntnisse bis hin zu Rollenspielen als Kommunikations- und Führungstraining hatte sie immer das richtige Mittel parat, den jeweiligen Lerninhalt anschaulich, verständlich und professionell zu vermitteln. Dabei blieb ihre langjährige Erfahrung aus der Praxis jederzeit spürbar. Das individuelle Vorgehen macht es jedem Seminarteilnehmer möglich, auch komplexere Themen nachzuvollziehen ..."

Andreas Gaida

Produktmanager, Talanx Deutschland Bancassurance

"Ich möchte mich nochmals ausdrücklich für Ihre tolle Workshop-Begleitung letzte Woche bedanken. In unserem Haus gibt es noch interessierte Mitarbeiter, denen ich Ihren Workshop bereits wärmstens ans Herz gelegt habe ..."

Karl-Heinz Sedlmayer

Essener Systemhaus, Betrieb der Stadt Essen – IT-Strategie / Vertrieb

"Seit vielen Jahren arbeite ich mit Frau Sabine Dietrich zusammen. Dabei bin ich immer wieder aufs Neue begeistert, wie aufmerksam, zuverlässig und absolut kompetent sie ihre Kunden im Bereich des Projektmanagements begleitet. Dabei ist auch außerhalb des Seminarraums jeder Kontakt mit Frau Dietrich ein sehr angenehmer. Von mir bekommt Frau Dietrich nur 'Bestnoten'!"