Sprechen Sie mich an! +49 2129 373 566

Heute kein Druck #43

Wenn Sie Ihren Standpunkt vertreten, Erwartungen abklären oder in irgendeiner anderen Form Kontakt zu Ihrer Umwelt aufnehmen, sind Sie erfolgreicher, wenn Sie Ihr Gegenüber kennen - es also wahrgenommen haben.

Dazu reicht es nicht aus zu wissen, welche Funktion er innehat oder in welche Projekte er involviert ist. Darüber hinaus ist wichtig: Wie tickt er? Ist er ungeduldig oder mag er ausschweifenden Small Talk, um warm zu werden? Folgt er lieber einem strukturierten Gesprächsfaden oder denkt er assoziativ? Und und und ....

Meiner Erfahrung nach sind diese Eigenarten und Vorlieben häufig auch von dem Fachbereich geprägt, aus dem er kommt. So ticken zum Beispiel PRler komplett anders als Mitarbeiter aus der Forschung.

Wie bringen Sie im Joballtag in Erfahrung, wie Ihr Gegenüber tickt?